aparat

 

Wir bauen uns unsere Welt,

ganz wie sie uns gefällt!

 

 

Daran arbeiten wir seit vielen Jahren, und in dieser Tradition haben wir nun den Aparat erschaffen. Wir sind ein Kollektiv, der Aparat unsere neue Spiel-wiese. Offener Raum wird heutzutage immer seltener, der Aparat steuert dagegen. Wir bieten uns und Dir Platz Ideen im Bereich Kunst/Kultur/Gesellschaft zu realisieren. Konkret heisst das, wir haben Raum für Ausstellungen, Vorträge, Partys und Konzerte und verlangen dafür kein oder fast kein Geld. Denn der Aparat ist ein unkommerzielles Projekt. Das heisst, wir müssen auf Null wirtschaften und nicht auf einen fetten Mercedes für unseren sesselfurzenden Chef. Allerdings bedeutet für uns DIY nicht Selbstausbeutung und auch nicht, wir spielen jeden Scheiss – zu unserem Vergnügen achten wir darauf ein hochwertiges Programm herzustellen, wir wählen also sorgfältig aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Bereich Kunst gilt unser Augenmerk hauptsächlich Installationen. Aber lasst Euch davon mit guten Ideen nicht beirren. Ihr werdet immer verrückte Apparate im Aparat finden, je fleissiger wir sind, desto verrückter wirds.

 

Alle Arbeiten im Aparat werden in unseren Katalog aufgenommen. Dazu bieten wir nicht nur die Möglichkeit auszustellen, sondern auch den Aparat als temporäreres Atelier zu verwenden. Anfragen an unseren strengen Kunstkritiker. Für Musik sind wir offen, das heißt wir folgen keiner Jugendkultur oder Szene, es sei denn unserer Eigenen. Musikveranstaltungen aller Art sind also möglich, vorausgesetzt es ist Musik in den Ohren unserer Programmmacherinnen.

 

Bei Vorträgen, Diskussionsrunden, film screenings und dergleichen gilt: Menschenverachtender Unfug muss draussen bleiben – der Rest muss nicht unsere Meinungen spiegeln um interessant zu sein.

 

Also: Aparat heisst Wahnsinn aller Art!